21.Juli 2018, Endstand 2:3

 

Im letzten großen Test ging es für die Störche gegen die Eulen. Besuch von der Insel hatte ich angekündigt. Mit ihrer Gründung im Jahr 1867 gehören „The Owls“ zu den tradionsreichsten Fußballvereinen Englands – sind aber nicht zu verwechseln mit den Stadtrivalen des Sheffield FC, die offiziell als ältester Fußballclub der Welt gelten.

 

swfcflagge

 

lad

 

wednesday

 

Die großen Erfolge des Testspielgegner, liegen allerdings auch schon länger zurück. Der letzte Triumph, der Gewinn des Ligapokals, fand im Jahr 1991 statt. Aktuell spielen Gäste in der Football League Championship, der zweithöchsten Liga Englands. Traurige Berühmtheit erlangte der Verein, bzw. deren Stadion, das Hillsborough-Stadion, durch die Tragödie im Jahr 1989, bei der 96 Fußballfans ums Leben kamen.

 

Am vergangenen Freitag verlor der SWFC mit einer Mannschaft, hauptsächlich aus Nachwuchsspielern zusammengestellt noch gegen einen schleswig-holsteinischen Regionalligisten. An diesem Sonntag standen schon ein paar andere Kaliber auf dem Platz.

 

west

 

Im Gegensatz zu Holsteins-Test am Donnerstag, war auch seitens der Gastgeber direkt mehr Tempo und Druck im Spiel. Bereits nach einer guten Viertelstunde gab es ein echtes "Highlight". Ab der kommenden Saison ist der Videobeweis auch für die 2. Bundesliga verpflichtend. Zwar feierte dieser bei der Relegation gegen den VfL Wolfsburg 2018 bereits seine Premiere im Holstein-Stadion, dennoch führte der Pfiff und die anschließende Unterbrechung zu Irritationen im Publikum (ein Vorgeschmack auf viele gekillte Emotionen). Und auch Stadionsprecher York Lange mutmaßte eher, als dass er sich sicher war, dass es um den Videobeweis geht. Und tatsächlich – Schiedsrichter Pfeifer zeichnete ein Rechteck in die Luft und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Janni Serra verwandelte souverän zur Führung. 

 

var

 

serra

 

klaps

 

Deutlich unschöner wurde es wenige Minuten später. Im Zweikampf gingen Jannik Dehm und sein Gegner zu Boden. Die Kieler Nummer 20 musste minutenlang behandelt werden und wurde anschließend direkt mit der Trage in einen Rettungswagen verfrachtet werden - Schienbeinbruch. Eine bittere Pille, die noch vor Ligastart zu schlucken ist.

 

dehm

 

Spielerisch lief es zunächst für die Störche im Verlauf der ersten Hälfte dennoch besser. In der 39. Minute traf Lee zur 2:0 Führung. Drei Minuten später erzielte Sheffields Jordan Rhodes dann allerdings den Anschlusstreffer mit dem Kopf. Im Gespräch mit einem Sheffield-Anhänger war zu erfahren, dass es sich mit einer Ablöse von 10 Millionen Euro um den teuersten Spieler des Kaders handelt.

 

leeleelee

 

Nach der Pause wendete sich das Blatt dann endgültig zugunsten der Owls. Zwar waren den Störchen weitere Chancen vergönnt, jedoch konnten diese nicht in zählbares umgewandelt werden. Die Gäste hingegen legten noch zwei Mal nach. Das dritte Tor der Gäste wackelte noch kurz, doch nach kurzer Besprechung mit seinem Assistentin sah der Referee keine Veranlassung für einen erneuten Blick auf den Monitor. Das Ergebnis ging aufgrund des Spielverlaufes und des herben Verlustes in der ersten Hälfte in Ordnung. Eine kleine Steigerung bis kommenden Sonnabend, wenn die Saison im Holstein-Stadion gegen den SV Sandhausen beginnt, wäre dennoch wünschenswert.

 

wohlgemuth

 

boll

 

Obwohl die Zuschauerzahl von 3.547, davon vielleicht rund 250 Anhänger aus Sheffield, eher an die guten alten Regionalligazeiten erinnerte, war die Stimmung an diesem Sonntagnachmittag ganz ordentlich. Es hat zumindest Lust auf die Saison gemacht. Die beginnt für uns am kommenden Sonnabend um 15:30 Uhr. Wir sehen uns im Stadion.

 

Alle Bilder in der Galerie.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok